Informationen

Tag der gymnasialen Oberstufe 2017

Am Nachmittag des 17. November hielt die WSO erstmals ihre Türen exklusiv für Interessenten der gymnasialen Oberstufe geöffnet und präsentierte sich ihren Besuchern in all ihrer Vielfalt.

Tag der offenen Tür im Schuljahr 2016/17

Aufnahmen: Christina Lang, Annette Tegethoff

WSO bei der “Chance” vertreten

Wie in den Jahren zuvor stellte die WSO auch 2017 ihr vielfältiges Ausbildungsangebot an der Bildungsmesse “Chance” in den Hessenhallen vor. Dass durchaus Informationsbedarf bei Schulabgängern, ihren Eltern und auch Vertretern der abgebenden Schulen besteht, was Weiterbildungsmöglichkeiten jenseits des Besuchs einer allgemeinbildenden Schule anbetrifft, wurde in zahlreichen Gesprächen deutlich. Die Wirtschaftsschule am Oswaldsgarten mit ihrem Schwerpunkt im Bereich Wirtschaft und Verwaltung bietet beides: allgemeinbildende Abschlüsse wie das Abitur, das den Zugang zu jedem Universitätsstudium ermöglicht, plus fundierte Wirtschaftskenntnisse. Eine Festlegung auf eine bestimmte berufliche Richtung erfolgt durch den Besuch des Beruflichen Gymnasiums allerdings noch nicht, es stehen neben dem BWL-Studium alle Studienrichtungen offen, also auch Medizin, Jura, Psychologie oder Philosophie.
Das Gleiche gilt für die Ausbildungsangebote der Berufsfachschulen der WSO, die auf die Fachhochschulreife oder die mittlere Reife vorbereiten, denn auch sie bieten das klassische Fächerspektrum plus Unterricht in Wirtschaftslehre, Textverarbeitung, Rechnungswesen und im Lernbüro.

Einen Überblick über unsere Schulformen und Abschlüsse finden Sie hier.

Die WSO stellt sich vor – Schulmesse 2016 in der Kongresshalle

Mit neuen Messebannern präsentiert sich die WSO unter neuem Namen der Öffentlichkeit und erfährt regen Zuspruch bei zahlreichen jungen Interessenten, die sich über die vielfältigen Ausbildungswege der Schule informieren. Besonders große Resonanz findet das neue Fach Wirtschaft biligual des Beruflichen Gymnasiums, das bis zur Abiturprüfung belegt werden kann. Auch die Fachhochschulreife der Zweijährigen Höheren Berufsfachschulen und die Möglichkeiten, die sich durch den Besuch der Höheren Handelsschule ergeben, sind gefragte Themen.

Stadträtin Eibelshäuser freut sich, wie schnell der Schulgemeinde die Umstellung auf den neuen Namen geglückt ist.

FFS bei der Chance 2016

Bilder vom der offenen Tür am 27.11.2015

FFS an der Gießener Schulmesse 2015

“Chance″ 2015

Weihnachtliche Klänge auf dem Pausenhof – Zusammenspiel mit Tradition

Auch 2014 erfreuten Kolleginnen und Kollegen der MWS und FFS die Mitglieder beider Schulgemeinden mit einem gemeinsamen Pausenkonzert und stimmten ihre Zuhörer auf die bevorstehenden Weihnachtstage ein. Was gibt es Bewährteres, als mit vertrauten Klängen  im vorweihnachtlichen Trubel innezuhalten und Vorfreude zu wecken? Auf dass uns diese lieb gewordene langjährige Tradition noch viele Jahre erhalten bleibe!

K1024_Vorweihnachtliche Klänge

Bilder vom der offenen Tür am 28.11.2014

Ausbildertreffen des Groß- und Außenhandels

„Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.“
Getreu diesem Motto trafen sich etwa 25 Ausbilderinnen, Ausbilder, Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Groß- und Außenhandel im Hause der Buderus Niederlassung. Ziel war es, den Betriebsvertretern die Lernfelder des schulischen Rahmenlehrplans näherzubringen und betriebliche Themen mit Unterrichtsinhalten zu verknüpfen.
Im Rahmen eines „Marktplatzes“ kam es zu einem regen Austausch zwischen Ausbildern und Kollegen, aber auch zwischen Ausbildern verschiedener Betriebe. Es zeigte sich zwar, dass die Übertragung von Praxisfällen in geeignete Lernsituationen eine große Herausforderung darstellt, dennoch gab es erfreulicherweise erste Ansatzpunkte. Besonders die Lernfelder „Lagerlogistik“, „Kostenrechnung“ und „Beschaffung“ scheinen dafür besonders geeignet zu sein.
Darüber hinaus konnten in informellen Gesprächen in netter Atmosphäre wichtige Erkenntnisse für die Lernortkooperation gewonnen werden. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an den Innendienstleiter der Buderus Niederlassung Gießen, Sebastian Thönges, der für den schönen Rahmen der Veranstaltung sorgte.
Das Fazit aller Beteiligten: Eine rundum gelungene Veranstaltung zum Wohle der Auszubildenden, die gerne wiederholt werden soll.

Mirko Eckhardt