Einjährige Höhere Berufsfachschule für Wirtschaft – Höhere Handelsschule (HH)

Highlights

Der Besuch der “Einjährigen Höheren Berufsfachschule für Wirtschaft” (Höhere Handelsschule) erleichtert Ihnen den Einstieg in eine Ausbildung im Bereich Wirtschaft und Verwaltung.

 Er vermittelt Ihnen durch ein breites Angebot an Wirtschaftsfächern eine berufliche Grundbildung.

Bei Zustimmung  des Ausbildungsbetriebs kann das Jahr auf eine kaufmännische Ausbildung angerechnet werden.

Bei guten Leistungen besteht die Möglichkeit, im Anschluss die “Zweijährige Höhere Berufsfachschule” mit dem Ziel der Fachhochschulreife zu besuchen.

Voraussetzung ist die mittlere Reife, aber kein festgelegter Notendurchschnitt.

Neugierig geworden?

Für weitere Informationen zur Höheren Handelsschule klicken Sie hier:

ausführliche Information

Fragen?

Schulformleiterin Christa Hirt-Weckemann oder Abteilungsleiterin Doris Schlosser beantworten sie gern.

Anmeldung

Vom Schuljahr 2020/21 an ist eine Anmeldung zur Höheren Handelsschule nicht mehr möglich, da sie laut Beschluss des Hessischen Kultusministeriums nicht weitergeführt wird. Die Schulgemeinde der WSO bedauert die Entscheidung außerordentlich, Ausbildungsplatzsuchende mit mittlerer Reife ohne Eignung für die gymnasiale Oberstufe (Ziel Abitur)  oder die Zweijährige Höhere Berufsfachschule (Ziel Fachhochschulreife) nicht mehr aufnehmen zu können. Schüler/-innen mit mittlerer Reife, die keinen Ausbildungsplatz finden, wenden sich bitte an die Agentur für Arbeit.